Der Steenkamp Hof, Reuenberg 47a, liegt in Bedingrade. Das heutige Gebäude, ein Längsdielenhaus, wurde 1786 errichtet, wie aus den beiden Balkeninschriften hervorgeht. Der Hof an sich war älter und wurde zum Beispiel schon in der Landmatrikel von 1668 erwähnt. Die Bewirtschafter des Hofes nannten sich Kleine Steinkamp, da unmittelbar benachbart noch ein Hof Große Steinkamp existierte. Als Landwirtschaftlicher Betrieb kam er nach dem letzten Weltkrieg zum Erliegen. Die Stadt Essen plante eine Umnutzung zu einer Kleingartenfläche, in die auch das eigentliche Hofgebäude einbezogen werden sollte. Der Abriss war vorgesehen.

    Da sich Protest gegen den Abriss regte und auch das Rheinische Amt für Denkmalpflege das Gebäude zum Baudenkmal erklärte, war ein Abriss nicht mehr ohne weiteres möglich. Ende 1984 wurde der Kultur-Historische Verein Borbeck gegründet, dessen Zweck u.a. der Erhalt dieses Gebäudes war.

    Am 1. Januar 1987 wurde dem Verein das Gebäude von der Stadt in Erbpacht übertragen. In den folgenden Jahren wurde es vom Verein mit Denkmalmitteln, Spenden und Eigenleistungen von Grund auf renoviert. 1988 veranstaltete der Verein auf dem Bauernhof erstmals die Aktion "Tiere auf dem Bauernhof", die von Familien sofort sehr gerne besucht wurde. Sie findet in den letzten Jahren am Tag des Europäischen Denkmals, am 2. Sonntag im September, statt.




    Der Steenkamp Hof macht durch seine heute noch erkennbare Aufteilung in Stall- und Wohnteil das enge Zusammenleben von Mensch und Tier in früherer Zeit ebenso erkennbar wie durch den noch vorhandenen Brunnen die Wasserversorgung.

   


    Die Geschichte der Familie Kleine Steinkamp ist in einer der oberen Kammern dokumentiert. Im Nebengebäude sind landwirtschaftliche Geräte ausgestellt. Der Imkerverein Borbeck hat am Haus einen Lehrbienenstand. Seit 2001 nutzen Künstler der Gruppe 3+ Teile des Wohntrakts als Atelier.

   




Der Steenkamp Hof bietet:

  • ein Fachwerkhaus mit Hofraum abseits der Straße
  • den Stallteil des Fachwerkhauses (10x7m und sehr hoch)
    geeignet als Ausstellungs- und Veranstaltungsraum
  • im Nebengebäude, 20x6m Ausstellungsfläche,
    zwei Toiletten, eine Küche
  • einen Hofraum (ca. 500qm)


Der Hof kann, in der warmen Jahreszeit, für kulturelle Veranstaltungen kostenlos genutzt werden. Es wird erwartet, dass alles sauber und ordentlich verlassen wird.

Für private Feiern (Geburtstage, Jubiläen) steht der Hof nicht zur Verfügung.



   

   

   



Zurück zum Seitenanfang